Behandlung und Entfernen von Lipomen durch Liposuktion

Lipome sind gutartige Wucherungen des Unterhautfettgewebes (deshalb auch Fettgewebsgeschwülste genannt). Es entstehen vorgewölbte Knoten in der Haut, die allmählich größer werden, von erbsen- bis zu faustgroß. Nur in Einzelfällen können sie noch größer werden. Die Knoten sind prall und elastisch. Meistens verursachen sie keine Schmerzen. Lipome treten häufig im Schultergürtelbereich auf. Sie können aber auch über den ganzen Körper verteilt sein.

Wie entstehen Lipome und wie kann man diese entfernen?

Lipome entstehen unabhängig vom Körpergewicht. Sie können vereinzelt auftreten, aber auch zahlreich sein und sich über den ganzen Körper verteilen. Der Grund ihrer Entstehung ist nicht bekannt.

Lipome sind meist völlig ungefährlich. Treten Schmerzen auf, oder stören Lipome den Betroffenen, so können sie entfernt werden.

Die übliche Behandlungsform ist die chirurgische, operative Entfernung in örtlicher Betäubung (Tumeszenzbetäubung). Dabei sind die angebrachten Schnitte klein. Sehr große Lipome können auch abgesaugt werden.

Kontakt

Für zusätzliche Informationen oder eine gewünschte Behandlung von Lipomen, kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns Sie unverbindlich beraten zu dürfen.